Der Hobo Chef: Mit dem Fahrrad nach Portugal

IMG-20160719-WA0012

Da gucken alle mit Recht verdutzt, wenn ich erzähle, dass mein Chef momentan nicht zu sprechen ist, da er sich auf einer Fahrradtour befindet. Eine Fahrradtour nach Portugal. „Wie? Von Deutschland aus? Mit dem Rad? Ist der denn verrückt?“ Nee, ist er nicht. Nur mutig. Ohne Fahrradtraining oder wochenlanges Routenplanen ist er aus dem ganzen laufenden Geschäftstrubel heraus losgeradelt. Zusammen mit seinem Sohn. Es soll ein gemeinsames Abenteuer werden. Vielleicht das letzte bevor er erwachsen ist und seinen eigenen Weg geht. Gestartet wurde in Aachen anlässlich der CHIO. Das Ziel ist die Hobo-Produktionsstätte in Portugal, in der Nähe von Lissabon. Ich kenne nicht die genaue Route, aber es sind mindestens 2000 Kilometer. Frankreich kann verdammt groß sein.

IMG-20160720-WA0002

Ferdinand von Haeseler mit Sohn Ferdinand in Paris, Sacre Coeur

 

Jetzt ist das Etappenziel Paris erreicht und die ersten 500 Kilometer sind geschafft. Die ganzen Skeptiker sind jetzt gut am Staunen. Das größte Streckenstück liegt noch vor den Beiden, aber zweifeln wird jetzt wohl keiner mehr.

Und was lernen wir aus der Geschichte?

„Die Sachen, von denen andere sagen, sie würden nicht gehen, machen am meisten Spaß.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Official Hobo Instagram